Key Components for a distributed SCAR spatial data and geoprocessing network for Antarctica are developed and evaluated

 

Antragsteller

Professor Dr. Hermann Goßmann 
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 
Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie
Lehrstuhl für Physische Geographie

 

Projektbeschreibung

Das gemeinsame Projekt des IPG Freiburg, der Australian Antarctic Division, dem Instituto Antártico Chileno, der Universidad do Rio Grande do Sul, Brazil und der Carleton University, Canada, trägt zur Arbeit der Geospatial Information Group des Scientific Committee on Antarctic Research (SCAR GIG) bei. Aufbauend auf die neuen Techniken der verteilten Geodatenprozessierung ist das Ziel, wissenschaftliche Zusammenarbeit durch effizienten Daten- und Informationsaustausch zu verbessern. Datenbanken mit Raumbezug bilden den Kern des verteilten SCAR-Datennetzwerkes, da die meisten Umweltdaten eine räumliche Komponente aufweisen. Im Rahmen von SCAR betreiben die drei Scientific Standing Groups Geosciences, Life Sciences und Physical Sciences Datenbanken und Kataloge, die über das Internet verfügbar sind. Die aktuelle Herausforderung an die SCAR GIG ist ein aus mehreren Komponenten bestehendes SCAR Spatial Data Model (SCAR SDM) und die entsprechenden Standards zu entwickeln, um damit eine automatische Verknüpfung dieser Ressourcen für die vielfältigen Anwendungen in Wissenschaft und Umweltmanagement zu ermöglichen. Projektergebnisse werden Kernkomponenten dieses SCAR SDMs sein. Dazu gehört u.a. ein GML Application-Schema zum Austausch raumbezogener Daten aus der Antarktis, sowie ein ISO19115-konformes Metadatenprofil für solche Daten.

 

DFG-Verfahren: Infrastruktur-Schwerpunktprogramme

Förderung von 2003 bis 2006